Mein Computer wird nicht mehr unterstützt. Was jetzt?

Wir geben regelmäßig neue Versionen der Dropbox-Anwendung mit neuen Funktionen, mehr Leistung und erhöhter Sicherheit heraus. Diese Versionen sind nicht immer mit älteren Betriebssystemen kompatibel. Im Laufe der Zeit stellen wir die Unterstützung der Dropbox-App für diese Betriebssysteme ein, um unser Produktangebot im Rahmen zu halten.

Dazu zählen die folgenden aktuellen Änderungen:

macOS

  • Seit Mai 2015 unterstützt die Dropbox-Desktop-App nicht mehr die macOS-Versionen OS X 10.4 und OS X 10.5
  • Seit Januar 2018 unterstützt die Dropbox-Desktop-App nicht mehr die macOS-Versionen OS X 10.6 und OS X 10.7
  • Seit Februar 2019 kann die Dropbox-Desktop-App auf Geräten mit macOS-Version OS X 10.9 nicht mehr heruntergeladen oder installiert werden
  • Ab April 2019 unterstützt die Dropbox-Desktop-App nicht länger das Betriebssystem Mac OS X 10.9

Windows

  • Seit August 2016 unterstützt die Dropbox-Desktop-App nicht mehr Windows XP
  • Seit Januar 2018 unterstützt die Dropbox-Desktop-App nicht mehr Windows Vista

Linux

  • Im Oktober 2018 wurde die Unterstützung der Dropbox-Desktop-App für Ubuntu 10.04 – 13.10 sowie Fedora 19 und 20 eingestellt.

Auch wenn Sie die Desktop-App von Dropbox auf einem Computer mit einem dieser Betriebssysteme nutzen und dieses nicht auf eine unterstützte Version aktualisieren, bleiben die Dateien in Ihrem Dropbox-Konto natürlich weiterhin gut aufgehoben. Sie können dann über ein anderes unterstütztes Gerät oder über dropbox.com darauf zugreifen, vorausgesetzt, Sie nutzen eine unterstützte Browserversion.

Was bedeutet das für mich?

Wenn ein Betriebssystem nicht mehr unterstützt wird, stellt die Dropbox-Desktop-App die Synchronisierung von Dateien und Ordnern ein. Gleichzeitig werden Sie auf diesem Computer von der Dropbox-Desktop-App abgemeldet.

Wenn Sie die Dropbox-Desktop-App auf diesem Computer auch nach danach weiter nutzen möchten, müssen Sie ein Update des Betriebssystems auf eine unterstützte, aktuellere Version vornehmen.

  • Eine Anleitung zur Aktualisierung Ihres Windows-Betriebssystems finden Sie auf der Microsoft-Website.
  • Eine Anleitung zur Aktualisierung Ihres Mac OS-Betriebssystems finden Sie auf der Apple-Website
  • Eine Anleitung zur Aktualisierung Ihres Linux-Betriebssystems finden Sie auf der Ubuntu-Website bzw. der Fedora-Website

Hier sehen Sie, welche Betriebssystemversion auf Ihrem Computer installiert ist:

  1. Besuchen Sie die Dropbox-Kontoseite.
  2. Blättern Sie zu Geräte.
  3. Bewegen Sie den Mauszeiger unter Neueste Aktivitäten auf das Symbol i, um das Betriebssystem des jeweiligen Geräts zu sehen.

Dropbox Business-Administratoren

Hier können Sie nachsehen, ob Mitglieder Ihres Teams die Dropbox-Desktop-App unter einem dieser Betriebssysteme ausführen. Und zwar so:

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto auf dropbox.com an.
  2. Öffnen Sie den folgenden Link: https://www.dropbox.com/team/admin/settings/end_of_support

Sind meine Dateien noch sicher?

Ja. Auch wenn Sie die Desktop-App von Dropbox auf einem Computer mit einem dieser Betriebssysteme nutzen und dieses nicht auf eine unterstützte Version aktualisieren, sind die Dateien in Ihrem Dropbox-Konto natürlich weiterhin gut aufgehoben. Sie können dann über ein anderes unterstütztes Gerät oder über dropbox.com darauf zugreifen, vorausgesetzt, Sie nutzen eine unterstützte Browserversion.

Ich habe eine E-Mail über dieses Problem erhalten, nutze aber keines der hier aufgeführten Betriebssysteme

Wenn Sie per E-Mail benachrichtigt wurden, dass der Support eingestellt wird, Sie jedoch keines der in diesem Artikel aufgeführten Betriebssysteme nutzen, kann es sein, dass die Dropbox-App in einer nicht unterstützten Konfiguration ausgeführt wird. Sehen Sie sich daher bitte die Liste der unterstützten Betriebssysteme an. Alle nicht ausdrücklich aufgeführten Versionen werden nicht unterstützt.

Windows-Nutzer sollten sich vergewissern, dass Dropbox nicht im Kompatibilitätsmodus ausgeführt wird. Um die Dropbox-Desktop-App auszuführen, müssen Sie den Kompatibilitätsmodus deaktivieren.

Wenn Sie die ältere Version eines Betriebssystems nutzen, werden Sie eventuell von Dropbox per E-Mail darüber informiert, dass diese nicht mehr unterstützt wird.

Frühere Änderungen hinsichtlich der Unterstützung von Betriebssystemen

Wir geben regelmäßig neue Versionen der Dropbox-Anwendung mit neuen Funktionen, mehr Leistung und erhöhter Sicherheit heraus. Diese Versionen sind nicht immer mit älteren Betriebssystemen kompatibel. Im Laufe der Zeit stellen wir die Unterstützung der Dropbox-App für diese Betriebssysteme ein, um unser Produktangebot im Rahmen zu halten.

Sehen Sie nach, welche Betriebssysteme nicht mehr unterstützt werden, und erfahren Sie, was Sie tun können, wenn Ihr Betriebssystem in dieser Liste aufgeführt ist.

Wie nützlich war dieser Artikel?

Das tut uns leid.
Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!