Inhalte mit Dropbox freigeben

Steigern Sie Ihre Produktivität jeden Tag durch einfache und sichere Dateifreigaben. Anstatt Dateien als E-Mail-Anhänge hin- und herzusenden, geben Sie sie im Nu von Ihrem Dropbox-Konto aus frei. Alle von Ihnen vorgenommenen Dateiänderungen werden automatisch und in Echtzeit für alle Nutzer aktualisiert, für die Sie die Datei freigegeben haben. Vereinfachen Sie mit Dropbox Ihren Workflow, angefangen bei der Zusammenarbeit mit Kollegen bis hin zum Teilen Ihres Lieblingsfotos aus dem letzten Urlaub.

In diesem Kapitel zeigen wir Ihnen, wie Sie Dateien und Ordner in Dropbox oder Paper freigeben und sich Feedback holen.

Inhalte nur mit Leseberechtigung freigeben

Geben Sie beliebige Inhalte frei, die Sie in Dropbox aufbewahren. Entscheiden Sie dabei zunächst, ob die Empfänger Bearbeitungszugriff oder nur Lesezugriff haben sollen.

Wenn jemand nur Lesezugriff auf Ihre Dateien oder Ordner haben soll, stehen Ihnen zur Freigabe zwei Möglichkeiten offen. Sie können Nutzer entweder direkt von Ihrer Datei oder Ihrem Ordner aus einladen oder einen eindeutigen Website-Link erstellen, den Sie per E-Mail oder Ihre bevorzugte Nachrichten-App versenden.

Lesezugriff: Direktfreigabe

Anleitung: Dateien oder Ordner über eine direkte Einladung in Dropbox freigeben

  1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.

  2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf Meine Dateien.

  3. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Datei oder den Ordner, die oder den Sie freigeben möchten.

  4. Klicken Sie auf Freigeben.

  5. Geben Sie hinter An die E-Mail-Adressen oder Namen der Personen ein, für die Sie die Inhalte freigeben möchten.

  6. Wenn Sie einen Ordner freigeben, können Sie festlegen, was die Empfänger mit den darin gespeicherten Dateien tun dürfen. Wählen Sie dazu im Dropdown-Menü rechts Kann bearbeiten oder Kann betrachten aus.

  7. Klicken Sie auf Freigeben. Die Empfänger erhalten dann eine E-Mail mit einem Link zur Datei oder zum Ordner.

  1. Installieren Sie die Dropbox-App auf Ihrem Computer, falls Sie das noch nicht getan haben.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste (oder bei gedrückter ctrl-Taste) auf die Datei und dann auf Dropbox-Link kopieren.

  3. Der Link wird jetzt in die Zwischenablage kopiert. Sie können ihn dann in eine E-Mail, Chatnachricht oder an beliebiger anderer Stelle einfügen.

  1. Suchen Sie das Element (Datei oder Ordner), das Sie freigeben möchten.

  2. Tippen Sie auf die Auslassungspunkte (…).

  3. Tippen Sie auf Freigeben.

  4. Tippen Sie auf Link erstellen.

  5. Falls bereits ein Link zur Datei oder zum Ordner erstellt wurde, tippen Sie neben Alle mit dem Link haben Lesezugriff auf Freigeben.

  6. Wählen Sie eine der Freigabeoptionen für den Link aus.

Eine Datei oder einen Ordner direkt freigeben

Wenn andere Personen Bearbeitungszugriff auf Ihre Dateien haben sollen, können Sie Dateien und Ordner direkt in Dropbox für sie freigeben.

  • Wählen Sie bei der Datei- bzw. Ordnerfreigabe Kann bearbeiten aus

  • Empfänger müssen bei einem Dropbox-Konto angemeldet sein, um auf Ihre Inhalte zugreifen und sie bearbeiten zu können

  • Änderungen an Inhalten in einem freigegebenen Ordner werden mit denen der anderen Nutzer synchronisiert

  • Sie können Inhalte auch für eine Gruppe von Nutzern freigeben

Erfahren Sie mehr über freigegebene Dropbox-Ordner.

Eine Datei oder einen Ordner über eine direkte Einladung freigeben

So geben Sie Dateien per E-Mail-Einladung frei:

  1. Wählen Sie die Datei aus, die Sie freigeben möchten.
  2. Klicken Sie auf die Auslassungspunkte (…).
  3. Klicken Sie auf Freigeben.
  4. Geben Sie hinter An die E-Mail-Adressen oder Namen der Personen ein, für die Sie die Inhalte freigeben möchten.
  5. Wenn Sie einen Ordner freigeben, können Sie festlegen, was die Empfänger mit den darin gespeicherten Dateien tun dürfen. Wählen Sie dazu im Drop-down-Menü rechts Kann bearbeiten oder Kann betrachten aus.
  6. Klicken Sie auf Freigeben. Die Empfänger erhalten dann eine E-Mail mit einem Link zur Datei oder zum Ordner.

 

So geben Sie Dateien in Slack oder Zoom frei:

  1. Wählen Sie die Datei aus, die Sie freigeben möchten.
  2. Klicken Sie auf die Auslassungspunkte (…).
  3. Klicken Sie auf Freigeben in.
  4. Klicken Sie auf Slack oder Zoom.
  5. Wählen Sie die Person, den Channel oder das Meeting aus, mit dem oder der Sie die Datei freigeben möchten.
  1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.
  2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf Meine Dateien.
  3. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Datei oder den Ordner, die oder den Sie freigeben möchten.
  4. Klicken Sie auf Freigeben.
  5. Geben Sie hinter An die E-Mail-Adressen oder Namen der Personen ein, für die Sie die Inhalte freigeben möchten.
  6. Wenn Sie einen Ordner freigeben, können Sie festlegen, was die Empfänger mit den darin gespeicherten Dateien tun dürfen. Wählen Sie dazu im Drop-down-Menü rechts Kann bearbeiten oder Kann betrachten aus.
  7. Klicken Sie auf Freigeben. Die Empfänger erhalten dann eine E-Mail mit einem Link zur Datei oder zum Ordner.
  1. Suchen Sie die Datei, die Sie freigeben möchten.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste (oder bei gedrückter ctrl-Taste) auf die Datei und dann auf Dropbox-Link kopieren.
  3. Der Link wird jetzt in die Zwischenablage kopiert. Sie können ihn dann in eine E-Mail, Chatnachricht oder an beliebiger anderer Stelle einfügen.
  1. Suchen Sie das Element (Datei oder Ordner), das Sie freigeben möchten.
  2. Tippen Sie auf die Auslassungspunkte (…).
  3. Tippen Sie auf Freigeben.
  4. Tippen Sie auf Link erstellen.
  5. Falls schon ein Link zur Datei oder zum Ordner erstellt wurde, tippen Sie neben Alle mit dem Link haben Lesezugriff auf Freigeben.
  6. Wählen Sie eine der Freigabeoptionen für den Link aus.

Dateianfragen

Nutzen Sie Dateianfragen, um von beliebigen Personen Dateien anzufordern (bis zu 20 GB), die dann direkt in Ihrem Dropbox-Konto gespeichert werden. Wenn Empfänger auf den Link für die Dateianfrage klicken, müssen sie nur die Dateien vom eigenen Computer auswählen, ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse eingeben und auf „Hochladen“ klicken. Das war's schon, kein Anmelden nötig. So können auch Personen Dateien hinzufügen, die kein Dropbox-Konto haben. Mit diesem Feature können Sie ganz einfach Dateien von anderen anfordern, wie etwa Urlaubsfotos, Hausarbeiten von Studierenden oder Angebote von Zulieferern – ohne dass Sie den Empfängern der Anfrage eine komplizierte Vorgehensweise erläutern müssen.

Alle Dateien, die Sie sammeln, werden automatisch in einem zentralen Dropbox-Ordner gespeichert. Nur Sie können die von anderen Personen hochgeladenen Dateien sehen, es sei denn, Sie geben die entsprechenden Dateien in diesem Ordner frei.

Anleitung: Dateianfragen erstellen

  1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.

  2. Klicken Sie auf Dateien.

  3. Klicken Sie auf Dateianfragen.

  4. Klicken Sie auf Neue Dateianfrage erstellen.

  5. Geben Sie unter Was möchten Sie anfragen? einen Namen für den Ordner ein, in dem Sie die angefragten Dateien sammeln möchten.

  6. Unter Wo sollen diese Dateien in Ihrer Dropbox gespeichert werden? wird der Pfad zu dem neu erstellten Ordner angezeigt. Wenn Sie den Speicherort ändern möchten, klicken Sie auf „Ordner ändern“. Wenn Sie außerdem eine Frist für die Dateianfrage festlegen möchten, klicken Sie auf Eine Frist setzen. Sie können auch Verspätete Uploads zulassen und einen Zeitrahmen auswählen.

  7. Klicken Sie auf Weiter.

  8. Kopieren Sie den Link für die Dateianfrage oder senden Sie Einladungen direkt über Ihr Dropbox-Konto:

    – Klicken Sie auf Link kopieren, um den Link für die Dateianfrage zu kopieren, und senden Sie ihn an jede Person, von der Sie Dateien anfragen möchten.

    – Oder geben Sie die E-Mail-Adressen der Nutzer ein, von denen Sie Dateien anfragen möchten, und senden Sie den Link direkt über Ihr Dropbox-Konto. Klicken Sie auf Fertig, um die E-Mail-Einladungen zu senden und zur Seite Dateianfragen zurückzukehren.

Wir benachrichtigen Sie, sobald auf Ihre Dateianfrage hin eine Datei hochgeladen wird.

Dropbox Paper

Jedes Dropbox-Konto umfasst Dropbox Paper, das optimale Tool zum Ideenaustausch. Paper ist mehr als nur ein Dokumenttool – es ist ein gemeinsam genutzter Onlinebereich für Dokumente, der eine kreative und koordinierte Zusammenarbeit ermöglicht. Mit Paper können Sie Dokumente erstellen, Ihre Arbeit mit Kollegen organisieren, Feedback austauschen, Designentwürfe prüfen, Meetings durchführen und nach Herzenslust gemeinsame Inhalte verfassen. Sie legen selbst fest, ob Sie Ihr Dokument für andere freigeben möchten und ob die Empfänger es auch bearbeiten, betrachten oder kommentieren können.

Mit Paper können Sie über Ihren Lieblingsbrowser dafür sorgen, dass alle im Team auf dem neuesten Stand sind. Oder laden Sie die Desktop-App und die mobile App von Paper herunter, um ohne Ablenkung zu arbeiten. Paper-Dokumente werden in der Cloud gespeichert und belegen weder Festplattenspeicher noch Dropbox-Speicherplatz.

Anleitung: Dropbox Paper

So erstellen Sie ein leeres Paper-Dokument:

  1. Melden Sie sich bei Paper an.

  2. Klicken Sie auf Neues Dokument.

Für Dokumentformate in Paper, die Sie häufiger nutzen, können Sie eine Vorlage einsetzen. Lesen Sie unsere Tipps zur Verwendung von Vorlagen, mit denen Sie Ihre Projekte schneller abwickeln können:

Außerdem können Sie jedes Dokument als Vorlage speichern. So schaffen Sie Vorlagen, die perfekt an den Workflow Ihres Teams angepasst sind.

Erfahren Sie mehr zum Erstellen, Verwenden und Freigeben von Vorlagen in Dropbox Paper.

  1. Öffnen Sie das Paper-Dokument, das Sie freigeben möchten.

  2. Klicken Sie oben im Dokument auf die blaue Schaltfläche Einladen.

  3. Geben Sie die E-Mail-Adressen der Personen ein, für die Sie das Dokument freigeben möchten, und fügen Sie auf Wunsch auch eine Nachricht hinzu.

  4. Klicken Sie auf Kann bearbeiten, um die Zugriffsberechtigung auszuwählen, die die Empfänger haben sollen:

    – Kann kommentieren: Andere Nutzer dürfen Ihre Inhalte kommentieren

    – Kann bearbeiten: Nutzer dürfen Ihren Inhalten etwas hinzufügen, sie bearbeiten oder löschen und andere Nutzer zu dem Dokument einladen

  5. Klicken Sie auf Senden.

Hinweis: Empfänger, die noch kein Dropbox Paper-Konto haben, werden dazu aufgefordert, eines zu erstellen, bevor sie das Dokument ansehen können.

Standardmäßig kann jeder Nutzer, für den Sie den Link freigeben, Ihre Datei auch bearbeiten. Erfahren Sie, wie Sie diese Einstellung ändern.

  1. Öffnen Sie das Paper-Dokument, das Sie freigeben möchten.

  2. Klicken Sie oben im Dokument auf Link kopieren (das Kettengliedsymbol).

  3. Kopieren Sie den Link in eine E-Mail, eine Chatnachricht oder eine SMS.

Hinweis: Wenn Sie ein privates Dokument erstellen, das noch nicht in einem Ordner abgelegt ist, sind Sie die einzige Person, die danach suchen und es bearbeiten kann – bis Sie es für andere freigeben. Wenn Sie ein Dokument in einem Ordner erstellen, können alle Nutzer des Ordners es öffnen, danach suchen und es bearbeiten.

Kommentieren und Zusammenarbeiten

Arbeiten Sie unbesorgt in dem Wissen, dass wichtiges Feedback nicht im Posteingang untergeht. Machen Sie Ihre Vorschläge direkt in der Datei, an der Sie arbeiten, statt Kommentare per E-Mail hin- und herzusenden. Geben Sie Feedback zu Text, Bildern und Videos oder taggen Sie andere Nutzer, um sie auf Ihre Kommentare hinzuweisen. Je nach Zugriffsberechtigung können Sie eventuell sogar direkt den Text im Dokument bearbeiten.

Anleitung: Kommentieren und zusammenarbeiten

Alle Nutzer, die Zugriff auf eine Dropbox-Datei haben, können diese auch kommentieren und die Kommentare anderer Nutzer sehen – es sei denn, der Dateieigentümer hat dieses Feature deaktiviert.

So kommentieren Sie eine Datei von der Dropbox-Desktop-App aus:

  1. Wählen Sie in der Desktop-App die Datei aus, die Sie kommentieren möchten.
  2. Klicken Sie auf das Textfeld Kommentar eingeben.
  3. Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wenn Sie andere Nutzer @erwähnen, erhalten diese eine Benachrichtigung.
  4. Klicken Sie auf Posten.

So kommentieren Sie eine Datei über Ihren Rechner, Ihr Smartphone oder Ihr Tablet:

  1. Öffnen Sie die Datei, die Sie kommentieren möchten.
  2. Um die gesamte Seite oder das gesamte Bild zu kommentieren, klicken Sie auf das Textfeld Kommentar eingeben.
  3. Sie können einen Kommentar eingeben, jemanden @erwähnen oder sogar ein Emoji einfügen
  4. Klicken Sie auf Posten.

Über dropbox.com können Sie in unterstützten Dateitypen außerdem bestimmte Dateibereiche kommentieren.

Hinweis: Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, werden der Dateieigentümer sowie alle, die die Datei abonniert oder selbst Kommentare eingegeben haben oder die im Kommentarthread @erwähnt wurden, darüber benachrichtigt.

Erfahren Sie, wie Sie einen Kommentar bearbeiten oder löschen, den Kommentarbereich ausblenden oder die Benachrichtigungseinstellungen ändern.

In Dropbox Paper können Sie mit anderen Nutzern zusammenarbeiten, indem Sie:

  • Diese im Text und in Kommentaren erwähnen. Sie können Kollegen und Freunde überall in einem Paper-Dokument oder Kommentar erwähnen, indem Sie das @-Symbol gefolgt vom Namen des Nutzers eingeben. Dropbox sendet den erwähnten Personen eine Benachrichtigung, damit sie sofort aktiv werden können.

  • Aufgabenlisten mit den Dingen erstellen, die noch erledigt werden müssen. Diese können Sie dann Freunden oder Kollegen zuweisen und sogar Fälligkeitsdaten hinzufügen.

So kommentieren Sie Text und Bilder:

  1. Markieren Sie eine Textzeile, um die Formatierungsleiste einzublenden.

  2. Klicken Sie im eingeblendeten Menü auf das Kommentarsymbol (eine Sprechblase).

So kommentieren Sie einen bestimmten Teil eines Bilds:

  1. Klicken Sie auf das Bild, das Sie kommentieren möchten.

  2. Klicken Sie auf das Kreissymbol mit dem Pluszeichen, um einen bestimmten Bereich eines Bilds zu kommentieren.

  3. Klicken Sie auf den Bereich im Bild, den Sie kommentieren möchten.

  4. Geben Sie Ihren Kommentar ein und klicken Sie anschließend auf Posten.

Erfahren Sie, wie Sie Inhalte in Dropbox Paper mit anderen gemeinsam bearbeiten.

Weiter mit: Sicherheit bei Dropbox

Nachdem Sie nun wissen, wie man in Dropbox Dateien freigibt und mit anderen Nutzern zusammenarbeitet, beschäftigen wir uns mit der Anpassung der Einstellungen und damit, wie Sie verknüpfte Geräte, aktive Websitzungen und Drittanbieter-Apps mit Zugriff auf das eigene Konto unter Kontrolle behalten, wie Sie starke Kennwörter wählen, die zweistufige Überprüfung einrichten und Dateien wiederherstellen.

Wie nützlich war dieser Artikel?

Das tut uns leid.
Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!