Was mache ich, wenn der Festplattenspeicher knapp wird?

Wenn Sie auf dem Mac den Fehler „Ihr Startvolume ist fast voll“ oder unter Windows den Fehler „Der Speicherplatz auf dem Datenträger geht zur Neige“ angezeigt wird, steht auf dem Rechner kaum noch Festplattenspeicher zur Verfügung.

Wenn Sie die Fehlermeldung „Ihre Dropbox ist voll“ sehen, heißt das, dass Ihr Dropbox-Konto so gut wie keinen Speicherplatz mehr hat.

Sie sind noch kein Dropbox-Nutzer? Sehen Sie sich an, wie Sie mit Dropbox Festplattenspeicher einsparen können.

Wenn Ihr Festplattenspeicher knapp wird, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

Verwenden Sie die selektive Synchronisierung 

Selektive Synchronisierung ist ein Feature, mit dem Sie Dateien von Ihrer Festplatte entfernen und diese ausschließlich online in Ihrem Dropbox-Konto aufbewahren können. Das hilft Ihnen, Platz auf der Festplatte zu schaffen. 

Erfahren Sie, wie Sie die selektive Synchronisierung nutzen.

Hinweis: Dropbox Plus-, Dropbox Professional- oder Dropbox Business-Nutzern raten wir zur Verwendung von Smart Sync, einer erweiterten Version der selektiven Synchronisierung. 

Dateien von der Festplatte löschen

Wenn Sie auf einem Mac arbeiten, erfahren Sie in dieser Anleitung für Apple-Rechner, wie Sie Dateien und Ordner löschen. 

Wenn Sie auf einem PC arbeiten, erfahren Sie in dieser Anleitung für Windows-Rechner, wie Sie Dateien und Ordner löschen. 

Sie möchten eine Datei aus Dropbox löschen? Hier erfahren Sie mehr.

Mac-Nutzer: Setzen Sie die logische Größe reiner Onlinedateien auf null.

Wenn Sie Smart Sync auf einem Mac ab macOS High Sierra (10.13) verwenden und in einer Fehlermeldung angezeigt wird, dass Ihr Startvolume fast voll ist, können Sie mit den folgenden Schritten überprüfen, welche Dateien am meisten Festplattenspeicher belegen. 

  1. Klicken Sie auf das Apple-Symbol () links oben auf Ihrem Bildschirm.
  2. Klicken Sie auf Über diesen Mac.
  3. Nun klicken Sie auf Festplatten.
  4. Klicken Sie auf Verwalten ….

Es kann sein, dass auch reine Onlinedateien in der Liste aufgeführt werden, obwohl diese gar keinen physikalischen Speicherplatz auf Ihrer Festplatte belegen. Das liegt daran, dass macOS die Größe einer Datei auf Grundlage ihrer logischen und nicht ihrer physikalischen Größe berechnet. Um zu sehen, welche Dateien wirklich Festplattenspeicherplatz belegen, sollten Sie Ihre Dropbox-Einstellungen so anpassen, dass für reine Onlinedateien sowohl die logische als auch die physikalische Größe auf null gesetzt wird. Das geht so:

  1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.
  2. Klicken Sie rechts oben in der Ecke auf den grauen Kreis oder Ihr Profilbild.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Aktivieren Sie die Option Smart Sync-Update für Mac.
    • Hinweis: Es kann eine Weile dauern, bis die Änderung dieser Einstellung wirksam wird. Wenn Sie nach einigen Minuten noch keine Änderung sehen, schließen Sie die Dropbox-Desktop-App und öffnen Sie sie dann erneut.
Wie nützlich war dieser Artikel?

Das tut uns leid.
Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten