Aktualisierung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Datenschutzrichtlinie und der Business-Vereinbarung von Dropbox

Wir arbeiten ständig daran, das Arbeiten mit Dropbox so angenehm wie möglich zu machen, und sicherzustellen, dass unsere Richtlinien die Funktionsweise unserer Dienste erklären. Hiermit möchten wir Sie über einige Änderungen an der Dropbox Business-Vereinbarung, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie, informieren, insbesondere über Folgendes: 

  • Erklärung, dass Dropbox in den Vereinigten Staaten nur von Personen über 13 Jahren und außerhalb der Vereinigten Staaten von Personen über 16 Jahren genutzt werden darf;
  • Änderung an den Bedingungen für die Beilegung von Streitigkeiten;
  • Unterstützung von zusätzlichen Erkennungsfeatures (z. B. die Möglichkeit, Kontaktlisten mit anderen Teammitgliedern zu teilen, wenn Sie Dropbox Business-Teamnutzer sind) und Erklärung, wann andere Nutzer und potenzielle andere Nutzer einige Ihrer allgemeinen Angaben sehen könnten;
  • Zusätzliche Details zu unseren Mechanismen zur Datenübertragung und ein aktualisiertes Verfahren für Löschungsanfragen; und
  • Eine aktualisierte Dropbox Business-Vereinbarung, die jetzt als Dropbox-Dienstleistungsvereinbarung bezeichnet wird und Dropbox Business-, HelloSign-, DocSend- und künftige von Dropbox angebotene Lösungen abdecken kann. Sie wurde neu strukturiert und überarbeitet, um sicherzustellen, dass die Dropbox-Dienstleistungsvereinbarung die aktuelle Funktionalität unserer Lösungen am besten widerspiegelt und hinsichtlich Gesetzesänderungen auf dem neuesten Stand ist.

Weitere Informationen finden Sie in unseren aktualisierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Datenschutzrichtlinie und der Dropbox-Dienstleistungsvereinbarung (zuvor Dropbox Business-Vereinbarung), in unserem Blogbeitrag sowie in unseren häufig gestellten Fragen zur Datenschutzrichtlinie

Wann treten die Änderungen in Kraft?

Die aktualisierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Datenschutzrichtlinie und die Dropbox-Dienstleistungsvereinbarung treten am 12. Januar 2022 in Kraft.

Ändert sich aufgrund dieser Änderungen etwas an meiner Dropbox?

An der Nutzung von Dropbox zur Speicherung und Freigabe Ihrer Inhalte ändert sich nichts. Damit Dropbox weiterhin ein optimaler Ort für die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihren Kontakten bleibt, haben wir Änderungen an unserer Datenschutzrichtlinie und der Dropbox-Dienstleistungsvereinbarung vorgenommen. Dies umfasst die Unterstützung von zusätzlichen Erkennungsfeatures und eine Erklärung, wann andere Nutzer und potenzielle andere Nutzer einige Ihrer allgemeinen Angaben sehen könnten. Wenn Sie beispielsweise in einem Unternehmen mit einer Person interagieren und diese Person häufig mit einem ihrer Kollegen zusammenarbeitet, könnten wir Sie als potenziellen Nutzer für diesen Kollegen vorschlagen. Nutzer und potenzielle andere Nutzer könnten einige Ihrer allgemeinen Angaben sehen. So können wir Ihnen Teams zeigen, denen Sie beitreten können. Andere Nutzer können auf diese Weise einfacher Dateien und Ordner für Sie freigeben.

Wie alt muss ich sein, um Dropbox nutzen zu können? 

Zur Nutzung unserer Dienste müssen Sie mindestens 13 Jahre alt sein, wenn Sie Ihren Wohnsitz in den Vereinigten Staaten haben, und 16 Jahre, wenn Sie in einem anderen Land wohnen. Wenn das Gesetz an Ihrem Wohnsitz vorschreibt, dass Sie älter sein müssen, damit Sie Dropbox ohne elterliche Zustimmung nutzen dürfen, müssen Sie dieses jeweilige Alter erreicht haben.

Wird sich durch diese Aktualisierungen etwas daran ändern, wie meine Daten übertragen werden?

Nein, die Änderungen an der Datenschutzrichtlinie wirken sich nicht auf die Art und Weise aus, wie Ihre Daten übertragen werden. Unsere Änderungen tragen dazu bei, zu klären, auf welche rechtlichen Mechanismen sich Dropbox bei der Übermittlung von Daten aus der Europäischen Union, dem Europäischen Wirtschaftsraum, dem Vereinigten Königreich und der Schweiz stützt. 

Wie sieht das neue Verfahren zum Einreichen einer Anfrage zur Löschung von Daten aus?

Wenn Sie eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen und anfragen möchten, füllen Sie bitte dieses Formular aus. Weitere Informationen über die Kontrolle über Ihre personenbezogenen Daten und den Zugriff darauf finden Sie in unseren häufig gestellten Fragen zur Datenschutzrichtlinie.

Welche Änderungen werden an den Bedingungen zur Streitbeilegung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgenommen?

Wir haben eine Reihe von Änderungen an den Bedingungen für die Beilegung von Streitigkeiten in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgenommen. So haben wir beispielsweise das Verfahren zur informellen Beilegung von Streitigkeiten geändert und eine Reihe von Aktualisierungen an unseren Schiedsbestimmungen vorgenommen. Bitte lesen Sie unsere aktualisierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, um sich über alle Änderungen zu informieren, die wir vorgenommen haben.

Kann ich mein Nichteinverständnis mit den Schiedsbestimmungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklären?

Sie können Ihr Nichteinverständnis mit der Schiedsvereinbarung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklären, indem Sie hier klicken und die Nichteinverständniserklärung dort innerhalb von 30 Tagen nach Registrierung Ihres Kontos einreichen. Wenn Sie sich jedoch mit einer vorherigen Version der AGB einverstanden erklärt haben, bei der Sie sich entscheiden konnten, Ihr Nichteinverständnis mit der Schiedsvereinbarung zu erklären, bleibt Ihre vorherige Entscheidung verbindlich.

Was, wenn ich diesen Bedingungen nicht zustimmen möchte?

Mit Ihrer fortgesetzten Verwendung der Dropbox-Dienste stimmen Sie unseren aktualisierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der aktualisierten Datenschutzrichtlinie zu. Wenn Sie sich nach Prüfung der Aktualisierungen gegen diese Bedingungen entscheiden, können Sie Ihr Konto kündigen, indem Sie die hier beschriebenen Schritte ausführen.

Gelten diese Änderungen ebenfalls für mich, wenn ich bereits Dropbox Business-Kunde bin?

Unsere neue Dropbox-Dienstleistungsvereinbarung tritt am 12. Januar 2022 in Kraft und gilt ab diesem Datum für neue und bestehende Kunden, es sei denn, Sie und Dropbox haben eine separate Vereinbarung ausgehandelt und unterzeichnet.

Warum heißt die Dropbox Business-Vereinbarung jetzt Dropbox-Dienstleistungsvereinbarung?

Die Dropbox Business-Vereinbarung wurde in eine Dropbox-Dienstleistungsvereinbarung umgewandelt, um Dropbox Business, HelloSign, DocSend und zukünftige von Dropbox angebotene Lösungen abdecken zu können. Um diese Änderung umzusetzen, haben wir unsere Bedingungen neu strukturiert und als Anhang dienstleistungsspezifische Bedingungen hinzugefügt, die nur für einzelne Produkte oder Komponenten gelten. Die Struktur der Vereinbarung hat sich zwar geändert, aber die Bedingungen, die für Dropbox Business-Kunden gelten, sind im Wesentlichen dieselben.

Wie nützlich war dieser Artikel?

Das tut uns leid.
Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten