Smart Sync

Mit Dropbox können Sie ganz einfach Platz auf der Festplatte schaffen, indem Sie Dateien und Ordner vom Computer in die Cloud verschieben. Dank Dropbox Smart Sync können Sie auch diese Dateien, Ordner und Dropbox Spaces weiterhin direkt über die Desktop-App oder den Dropbox-Ordner im Finder (Mac) bzw. Explorer (Windows) finden und aufrufen. Klicken Sie einfach auf das gewünschte Element und es wird auf Ihre Festplatte heruntergeladen – und zwar nur dann, wenn Sie es auch wirklich brauchen.

Als Admin können Sie auswählen, ob neue Dateien automatisch auf die Rechner Ihrer Teammitglieder heruntergeladen werden sollen oder ob sie zunächst reine Onlinedateien bleiben sollen. Dank Smart Sync verbringen Sie weniger Zeit damit, den Speicherplatz Ihres Teams zu verwalten, und haben mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge.

Anleitung: Smart Sync

  1. Klicken Sie in der Taskleiste (Windows) oder in der Menüleiste (Mac) auf das Dropbox-Symbol.

  2. Klicken Sie auf das Ordnersymbol.

  3. Suchen Sie nach dem Element, das nur online oder lokal gespeichert werden soll.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste bzw. bei gedrückter ctrl-Taste auf das Element.

  5. Wählen Sie Smart Sync aus.

  6. Wählen Sie Nur online oder Lokal aus.

Erfahren Sie, wie Sie für neue Inhalte eine Smart Sync-Standardeinstellung festlegen.

Wie funktionieren die Systemerweiterung und der Treiber?

Sie können eine Datei wie gewohnt über die native Anwendung, den Finder (Mac) oder den Windows Explorer öffnen. Die Datei wird sofort auf Ihren Computer heruntergeladen und mit Ihrem Dropbox-Konto synchronisiert (und beansprucht Speicherplatz auf Ihrer Festplatte).

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto auf dropbox.com an
  2. Klicken Sie auf Verwaltungskonsole.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Smart Sync.
  5. Wählen Sie eine Standardeinstellung für Smart Sync:
    • Lokal synchronisiert
    • Nur online

Hinweis: Teammitglieder können Smart Sync auch dann nutzen, wenn Sie keine Standardeinstellung wählen. Die Admin-Einstellung ist zwar zunächst die Standardeinstellung, allerdings können die Teammitglieder andere Einstellungen für jedes ihrer Geräte wählen.