Häufig gestellte Fragen zur Dropbox-Datenschutzrichtlinie

1. Wie lange bewahrt Dropbox meine Dateien auf, nachdem ich mein Konto gelöscht habe?

Wenn Sie Ihr Dropbox Basic-, Plus- oder Professional-Konto löschen, lösen wir nach 30 Tagen das Löschen der Dateien aus, die Sie über unseren Dienst speichern. Wenn Sie Mitglied eines Dropbox Business-Teams sind, liegen das Deaktivieren Ihres Kontos und das Löschen Ihrer Dateien in der Verantwortung Ihres Administrators.

Weitere Informationen dazu, wie lange wir gelöschte Dateien aufbewahren

2. Welche Gesetzmäßigkeiten werden für die Verarbeitung meiner Daten zugrunde gelegt?

Dropbox verarbeitet Ihre Daten (1) zur Bereitstellung der Dropbox-Dienste im Rahmen des mit Ihnen abgeschlossenen Vertrags sowie (2) zur Verfolgung unserer seriösen Interessen im Rahmen der Bereitstellung unserer Dienste und unseres Geschäftsbetriebs und (3) mit Ihrem Einverständnis. In manchen Fällen kann Dropbox Ihre Daten verarbeiten, um geltenden Gesetzen, rechtlichen Verfahren oder Vorschriften nachzukommen, um Personen vor Tod oder schweren körperlichen Verletzungen zu schützen oder um eine Aufgabe auszuführen, die im Interesse der Öffentlichkeit liegt.

Dropbox verarbeitet Ihre Daten im Rahmen der Bereitstellung der Dropbox-Dienste unter anderem:

  • Für die Bereitstellung, die Aktualisierung, die Wartung und den Schutz unserer Dienste und unseres Unternehmens. Beispielsweise geschieht dies im Rahmen des Hostings und der Sicherung Ihrer Dateien sowie deren Freigabe, falls von Ihnen gewünscht. Außerdem analysieren wir, wie Sie die Dienste nutzen, um Ihnen bei der Priorisierung Ihrer Inhalte zu helfen, damit Sie Ihre wichtigsten Arbeitsinhalte immer zur Hand zu haben.
  • Für die Fehlerbehebung bei Problemen, die eventuell in Verbindung mit den Dropbox-Diensten auftreten können. Wenn Sie sich mit Fragen oder Anmerkungen zu unseren Diensten an uns werden, verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen zu antworten.
  • Für Abrechnung, Kontoverwaltung und administrative Zwecke. Wenn Sie sich für ein Probeabo anmelden oder ein zahlungspflichtiges Dropbox-Abo abschließen, kann es sein, dass wir Zahlungsdaten sammeln und verarbeiten. Dazu zählen unter anderem Ihr Name, Informationen zu Ihrer Kredit- oder Bankkarte, die Abrechnungsadresse sowie Einzelheiten Ihres Transaktionsverlaufs.
  • Für E-Mails und andere Schreiben. Bei wichtigen Veränderungen an unseren Diensten oder damit zusammenhängenden Anliegen schreiben wir Ihnen. Diese Schreiben gehören zum Leistungspaket der Dropbox-Dienste und sind untrennbar damit verbunden.

Beispiele für die Verarbeitung Ihrer Daten zur Verfolgung der seriösen Interessen von Dropbox im Hinblick auf unsere Dienste und unseren Geschäftsbetrieb sind unter anderem:

  • Um zu erfahren, wie Sie unsere Dienste verwenden und um diese zu verbessern.
  • Um die Dropbox-Dienste zu vermarkten, die besonders relevant für Ihre Interessen sind.
  • Um Sicherheitslücken sowie den Missbrauch von Dropbox-Diensten und Übergriffe gegen Nutzer zu untersuchen und zu verhindern.

Beispiele für die Verarbeitung Ihrer Daten durch Dropbox mit Ihrem Einverständnis sind unter anderem:

  • Um Ihnen Werbematerialien zu unseren Diensten zu senden. Wenn Sie diese Materialien nicht erhalten möchten, klicken Sie in einer E-Mail auf den Link „Abbestellen“ oder aktualisieren Sie Ihre Einstellungen im Bereich Benachrichtigungen Ihres Dropbox-Kontos.
  • Zum Verknüpfen Ihres Dropbox-Kontos mit Drittanbieterdiensten über die Dropbox-APIs.
  • Um Feedback von Ihnen zu erhalten, das dazu dient, unsere Dienste zu verbessern und neue Features zu entwickeln.

3. Wie erfasst und verwendet Dropbox meine Nutzungsdaten?

Damit wir Ihnen die Dienste auf effiziente, zuverlässige Weise zur Verfügung stellen können, sammeln wir Informationen darüber, wie Sie diese verwenden. Dazu gehören auch die Handlungen, die Sie in Ihrem Dropbox-Konto vornehmen. Wir verwenden diese Informationen außerdem, um unsere Dienste zu verbessern und neue Features zu entwickeln, Nutzer zu schützen, und gelegentlich auch, um Dropbox-Dienste zu vermarkten. Beispielsweise analysieren wir Ihre Nutzungsaktivität, um den Dropbox-Dienst bereitzustellen und Ihnen zu helfen, Ihre Arbeitsinhalte zu priorisieren. So können wir Ihnen Inhalte empfehlen, die für Sie wichtig oder relevant sein könnten. Wir verbessern unsere Dienste auch, indem wir Informationen darüber erfassen, wie Sie die Dienste nutzen. So können wir nachvollziehen, welche Features für Sie besonders nützlich sind, und diese gezielt verbessern. Um Dropbox-Nutzer zu schützen, analysieren wir Informationen wie IP-Adressen, Anmeldeverlauf, Änderungen von E-Mail-Adressen und Kennwörtern. Dies hilft uns, missbräuchliches Verhalten und unangebrachte Inhalte zu erkennen. Um Dropbox-Dienste zu vermarkten, analysieren wir schließlich manchmal Nutzeraktivitäten und Art und Weise, wie Nutzer mit unseren Diensten arbeiten, um ihr Interesse festzustellen – etwa wie viele Geräte sie mit ihrem Dropbox-Konto verknüpft haben und wie viel Speicherplatz sie nutzen.

4. Wie verwendet Dropbox meine personenbezogenen Daten für automatisierte Entscheidungsfindung und maschinelles Lernen?

Dropbox erfasst und verarbeitet Ihre persönlichen Daten mithilfe automatisierter Entscheidungsfindung und Technologien für maschinelles Lernen, um die Dropbox-Dienste bereitzustellen, zu verbessern, zu schützen und zu vermarkten:

Bereitstellung von Dropbox-Diensten: Wir verwenden Technologien für maschinelles Lernen, um Ihnen zu helfen, Ihre Dateien leichter aufzufinden, abzurufen, zu organisieren und zu priorisieren, mit Ihren engsten Kollegen zusammenzuarbeiten und sich auf Ihre wichtigsten Arbeitsinhalte zu konzentrieren. Beispielsweise analysieren wir Ihre Kontoaktivität und Ihre Nutzung, um Inhalte in Ihrem Dropbox-Konto vorzuschlagen, die möglicherweise besonders relevant sein könnten, oder um Suchanfragen zu vervollständigen und automatisch zu korrigieren, damit Sie das Gesuchte schneller finden, und um Probleme zu beheben, die möglicherweise bei der Nutzung der Dropbox-Dienste auftreten.

Schutz von Dropbox-Diensten: Wir verwenden automatisierte Entscheidungsfindung, um Informationen wie Ihre IP-Adresse, den Anmeldeverlauf und Kontoänderungen wie die E-Mail-Adresse und das Kennwort zu analysieren. Dies hilft uns, missbräuchliches Verhalten und unangebrachte Inhalte in unseren Diensten zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren. 

Verbesserung von Dropbox-Diensten: Dropbox verwendet automatische Entscheidungsfindung und Technologien für maschinelles Lernen, um die Dropbox-Dienste zu verbessern und neue Features zu entwickeln. Beispielsweise analysieren wir, wie Sie die Dienste nutzen, damit wir das Design der Benutzeroberfläche optimieren, die Art und Weise verbessern, in der unsere Algorithmen Inhalte empfehlen und personalisieren, die Relevanz der Suchergebnisse steigern, damit Sie das Gesuchte schneller finden, und neue Methoden entwickeln können, um Ihre Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten.

Vermarktung von Dropbox-Diensten: Um das Interesse der Nutzer zu erfassen, die eventuell mehr über unsere Premium-Dienste erfahren möchten, analysieren wir gelegentlich unter Zuhilfenahme automatisierter Entscheidungsfindung die Nutzeraktivität und Art und Weise, wie Nutzer mit unseren Diensten arbeiten, indem wir untersuchen, wie viele Geräte Nutzer jeweils mit ihrem Dropbox-Konto verknüpft haben, wie viel Speicherplatz sie verwenden und wie viele Freigaben sie getätigt haben.

5. An welche vertrauenswürdigen Dritten gibt Dropbox meine personenbezogenen Daten weiter?

Damit Dropbox die Dienste bereitstellen, schützen und bewerben kann, gibt das Unternehmen Ihre personenbezogenen Daten an vertrauenswürdige Dritte sowie an andere Dropbox-Unternehmen weiter.

Bei den vertrauenswürdigen Dritten handelt es sich um Unternehmen oder Einzelpersonen, die von Dropbox damit beauftragt werden, die Dropbox-Dienste bereitzustellen, zu verbessern, zu schützen und zu vermarkten. Vertrauenswürdige Dritte können beispielsweise auf Ihre Informationen zugreifen, um Datenspeicherlösungen, IT-Dienste oder Kundendienst im Auftrag von Dropbox bereitzustellen. Dropbox ist nach wie vor die für die Handhabung Ihrer Informationen gemäß unseren Anweisungen verantwortliche Partei. Zu den vertrauenswürdigen Dritten gehören:

  • Dropbox, Inc.
  • Amazon Web Services, Inc.
  • Teleperformance A.E.
  • Salesforce.com, LLC
  • Serenova, LLC (ehemals LiveOps Cloud Platform, LLC)
  • Google LLC
  • Zendesk, Inc.
  • Oracle America, Inc.

6. Worum handelt es sich bei den Dropbox-Unternehmen und was sind Dropbox-Unternehmensdienste? 

Neben den von Dropbox angebotenen Diensten ist Dropbox Eigentümer und Betreiber der unten aufgeführten Unternehmen. Dabei gelten die jeweiligen AGB und Datenschutzrichtlinien. Zusammen mit Dropbox werden diese Unternehmen als Dropbox-Unternehmen bezeichnet. Dropbox nutzt dieselbe Infrastruktur, dieselben Systeme und Technologien wie die anderen Dropbox-Unternehmen und wir geben Ihre Informationen innerhalb dieser Unternehmensgruppe weiter, um die Dropbox-Unternehmensdienste bereitzustellen, zu verbessern, zu schützen und zu vermarkten. Bei Dropbox-Unternehmensdiensten handelt es sich um die von den Dropbox-Unternehmen bereitgestellten Dropbox-Dienste und andere Produkte und Dienste, die getrennten, eigenständigen AGB und Datenschutzrichtlinien unterliegen. 

Dropbox verarbeitet Ihre Informationen innerhalb der Dropbox-Unternehmen gemäß geltendem Gesetz und unter Einhaltung der jeweiligen AGB und der Datenschutzrichtlinien der Unternehmen. Weitere Informationen über die Datenschutzpraktiken der Dropbox-Unternehmen und darüber, wie sie die Informationen einzelner Nutzer handhaben, können Sie hier nachlesen:

7. Wie kann ich gegen die Nutzung meiner personenbezogenen Daten Widerspruch einlegen oder deren Nutzung einschränken?

Unter gewissen Umständen können Sie uns die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten untersagen oder sie einschränken, beispielsweise wenn es keine Rechtsgrundlage gibt, auf der wir Ihre Daten weiter nutzen dürfen, oder wenn Sie meinen, Ihre personenbezogenen Daten sind fehlerhaft.

Sie können außerdem entscheiden, ob Sie Werbenachrichten von uns erhalten möchten, indem Sie wählen, welche Art von Nachrichten Sie von uns erhalten. Dies können Sie jederzeit in Ihren Einstellungen im Abschnitt Benachrichtigungen Ihres privaten Kontos festlegen. Wahlweise können Sie in einer beliebigen E-Mail von uns auf den Link „Abbestellen“ klicken.

Wenn Ihre Kontodaten fehlerhaft sind, können Sie sie auf der Kontoseite Ihres Kontos jederzeit aktualisieren oder löschen. Sie können Ihr Dropbox-Konto auch jederzeit löschen. Denken Sie aber daran, dass in diesem Fall alle Daten unwiderruflich verloren sind.

Wenn Sie glauben, dass Dropbox keine Rechtsgrundlage zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten hat, die Daten fehlerhaft sind oder wenn Sie gegen die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einlegen möchten, schreiben Sie einfach an privacy@dropbox.com, damit wir die Angelegenheit prüfen können.

8. Wie kann ich auf meine personenbezogenen Daten zugreifen?

Sie können jederzeit auf die Dateien in Ihrem Dropbox-Konto zugreifen. Wenn Sie die Dropbox-Desktop-App installiert haben, können Sie all Ihre Dateien direkt auf Ihrem Rechner speichern.

Wenn Sie weitere Informationen über Ihr Konto und die damit verknüpfte Hardware suchen, melden Sie sich einfach bei Ihrem Konto an. Hier finden Sie den Namen und die E-Mail-Adresse, die mit Ihrem Konto verknüpft sind, und auch die IP-Adressen der verknüpften Sitzungen, Rechner und Mobilgeräte, über die auf Ihr Konto zugegriffen wird. Auf der Seite „Sicherheit“ sehen Sie außerdem die mit Ihrem Konto verknüpften Apps.

Wenn Sie schon einmal Kontakt mit dem Support-Team von Dropbox hatten, können Sie sich bei unserem Kundenportal anmelden und den Datensatz zu Ihrer Kommunikation mit uns anfordern.

Wenn Sie einen Antrag auf Datenzugriff einreichen möchten, schreiben Sie an privacy@dropbox.com mit dem Vermerk „Antrag auf Datenzugriff“ in der Betreffzeile oder dem Hauptteil der Nachricht. Sie hören dann unverzüglich von uns.

Weitere Informationen darüber, wie Sie auf Ihre Dateien, Ihr Konto und Ihre Hardwareinformationen sowie Ihren Schriftverkehr mit Dropbox zugreifen können

9. Ich möchte einen anderen Dienstanbieter verwenden. Wie verschiebe ich meine Dateien aus Dropbox?

Sie können Ihre Dateien jederzeit von Ihrem Dropbox-Konto herunterladen und haben dazu mehrere Möglichkeiten.

Wenn Sie die Dropbox-Desktop-App nutzen, können Sie einen Dropbox-Ordner an eine andere Stelle auf Ihrer Festplatte oder auf eine externe Festplatte verschieben.

Wenn Sie über dropbox.com auf Ihr Konto zugreifen, können Sie einfach einzelne Dateien oder Ordner von dropbox.com herunterladen. Und zwar so:

  1. Melden Sie sich bei dropbox.com an.
  2. Suchen Sie die Datei, die Sie herunterladen möchten.
  3. Klicken Sie rechts neben dem Dateinamen auf die Auslassungspunkte (…).
  4. Klicken Sie auf „Herunterladen“.

Sie können auch komplette Ordner von dropbox.com in einer ZIP-Datei herunterladen (bitte beachten Sie die Größenbeschränkungen).

Wenn Sie die Dropbox-App für Mobilgeräte verwenden, können Sie einzelne Dateien auf Ihr Gerät herunterladen, um sie offline anzusehen.

Wenn Sie Dropbox Paper verwenden, können Sie Ihre Paper-Dokumente aus dropbox.com exportieren.

Wie nützlich war dieser Artikel?

Das tut uns leid.
Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!