Unterstützung für Foto- und Videodateien im HEIF- (.heic) und HEVC-Format

Dropbox unterstützt Foto- und Videodateien, die im HEIF-Format (.heic) oder im MOV-Format (.mov) mit HEVC-Codierung gespeichert sind. 

HEIF und HEVC sind auf vielen Apple-Geräten mit iOS 11 oder neuer die Standarddateiformate für Fotos und Videos. Auf den meisten Mac-Computern, iPhones und iPads lassen sich diese Dateien öffnen. Hier können Sie nachlesen, welche Geräte das HEIF- und HEVC-Dateiformat verwenden. 

Wenn Sie ein Gerät verwenden, das nicht von Apple stammt (z. B. ein Android-Smartphone oder einen Windows- oder Linux-Computer), können Sie diese Dateitypen zwar in Dropbox in der Voransicht aufrufen und auf Ihrem Gerät speichern, Sie können sie jedoch möglicherweise nicht öffnen.

Als Alternative dazu empfehlen wir Ihnen, die Dateien umzuwandeln und sie im JPG-Format oder als MOV-Dateien ohne HEVC-Codierung auf Ihrem Gerät zu speichern. Dies können Sie über die Einstellungen für Kamera-Uploads in der Dropbox-App oder in den Einstellungen Ihres iOS-Geräts tun. Beide Optionen werden in diesem Artikel erläutert. 

HEVC-Dateien über Kamera-Uploads in einem anderen Dateiformat hochladen

Wenn Sie das Feature Kamera-Uploads verwenden, um Ihre Fotos und Videos automatisch nach Dropbox hochzuladen, können Sie festlegen, dass Ihre HEIF- und HEVC-Dateien als JPG- und MOV-Dateien ohne HEVC-Codierung hochgeladen werden. Dann können Sie sie auch auf Geräten öffnen, die nicht von Apple stammen.

So legen Sie fest, dass HEIF- und HEVC-Dateien als JPG- und MOV-Dateien ohne HEVC-Codierung hochgeladen werden:

  1. Öffnen Sie die Dropbox-App.
  2. Tippen Sie auf das Personensymbol.
  3. Tippen Sie auf das Zahnrad.
  4. Tippen Sie auf Kamera-Uploads. (Muss aktiviert sein, um diese Einstellungen zu sehen.)
  5. Wählen Sie HEIC-Fotos speichern als aus.

Hinweise

  • Die Option HEIC-Fotos speichern als wird nur eingeblendet, wenn Sie eine HEIF- or HEVC-Datei auf Ihrem Gerät gespeichert haben.
  • Wenn Sie Dateien für Personen freigeben, die keine Apple-Geräte verwenden, ist es ratsam, Ihre Kamera-Uploads im JPG-Format zu speichern.
  • Durch die Umwandlung in das JPG-Format gehen einige Features des HEIF-Formats verloren
  • Die Änderung dieser Einstellung hat keinerlei Auswirkungen auf Dateien, die bereits nach Dropbox hochgeladen wurden

Über die iPhone- oder iPad-Einstellungen das Hochladeformat für HEVC-Dateien festlegen

Sie können HEIF- und HEVC-Dateien als JPG- und MOV-Dateien ohne HEVC-Codierung auf Ihrem Gerät speichern, indem Sie die Einstellungen Ihres iOS-Geräts ändern und das Gerät anschließend manuell an einen Computer anschließen, um die Dateien hochzuladen. Und zwar folgendermaßen:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen auf Ihrem iOS-Gerät.
  2. Tippen Sie auf Fotos.
  3. Blättern Sie zum Bereich Übertragung auf Mac oder PC und wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
  • Automatisch: iOS importiert die Datei automatisch im JPG- oder MOV-Format ohne HEVC-Codierung
  • Original beibehalten: iOS importiert die Datei automatisch im HEIF- oder HEVC-codierten MOV-Format

Welche Betriebssysteme unterstützen die Dateiformate HEIF (.heic) und HEVC?

Fotos im HEIF-Format (.heic)

Unterstützt

Nicht unterstützt

  • iOS 11
  • macOS High Sierra (10.13)
  • Alle Windows-Versionen
  • iOS 10 oder älter
  • macOS Sierra (10.12) oder älter
  • Android

HEVC-codierte Videos

Unterstützt

Nicht unterstützt

  • Windows 10
  • Android 5.0 oder neuer
  • iOS 11
  • macOS High Sierra (10.13)
  • Windows 8.1 oder älter
  • iOS 10 oder älter
  • macOS Sierra (10.12) oder älter
  • Android 4.4.4 oder älter

Weitere Informationen finden Sie in diesen Artikeln des Apple-Supports:

Falls Sie Probleme beim Hochladen oder Ansehen von HEIF- oder HEVC-Dateien haben, prüfen Sie als Erstes, ob Ihre Geräte, Betriebssysteme und Anwendungen diese Formate unterstützen.

Wie nützlich war dieser Artikel?

Das tut uns leid.
Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Inwieweit hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!