Bevorstehendes Dateisystem-Update für Ihr Dropbox-Teamkonto

Aktualisiert May 22, 2024
person icon

 In diesem Artikel wird ein Update für Teams mit Dropbox Standard, Business, Advanced, Business Plus und Enterprise beschrieben.

Dieses Dateisystem-Update ist kostenlos und bringt mehr Ordnerorganisation für Teams auf Dropbox Standard, Advanced oder Enterprise.
Grafik mit organisatorischen Änderungen vor und nach dem Update des Dateisystems

Vor dem Update: Checkliste

Team-Ordner werden von den Nutzerordnern in eine übersichtlichere Struktur verschoben, damit die Teammitglieder die Ordner leichter finden können. Dadurch werden Ihre API-Integrationen möglicherweise unterbrochen, da sich die Dateipfade ändern. Alle Admins und Teammitglieder sollten die folgende Checkliste beachten, um sich auf das Update vorzubereiten.
 

Checkliste für das Dateisystem-Update

Am Abend vor dem Update sollten alle Teammitglieder sämtliche Punkte dieser Checkliste abgeschlossen haben und in diesem Zeitraum mit einem eingeschränkten Zugriff rechnen. Dies gilt auch für alle Admins und App-Entwickler.

Vergewissern Sie sich, dass Sie die Version 192 oder eine neuere Version der Dropbox-Desktop-App nutzen. 

Vergewissern Sie sich, dass Sie die Version 364 oder eine neuere Version der mobilen Dropbox-App nutzen. 

  • Erfahren Sie, wie Sie Apps unter Android und iOS aktualisieren.

Aktualisieren Sie Ihre Drittanbieter-App(s) und benutzerdefinierten API-Integrationen auf die neuesten Versionen. Dadurch wird verhindert, dass API-Aufrufe fehlschlagen, wenn sie versuchen, Aktionen im Mitgliedsordner auszuführen, der früher Teamordner enthielt. Entfernen Sie die alten Verknüpfungen und erstellen Sie neue, damit Sie Verknüpfungen wiederverwenden können. 

Wechseln Sie, falls möglich, in Ihren Integrationen von absoluten zu relativen Dateipfaden. 

  • Wenn Sie zu relativen Dateipfaden wechseln, müssen Sie die Pfade nach dem Update nicht erneut konfigurieren.
  • Wenn Sie nicht zu relativen Dateipfaden wechseln können, müssen Sie die Dateipfade nach dem Update möglicherweise manuell ändern.

Überprüfen Sie die Berechtigungseinstellungen zur Freigabe der einzelnen Ordner der höchsten Ebene. Wenn für die Einstellung „Zugriff verwalten“ „Teammitglieder mit Bearbeitungszugriff“ festgelegt wurde, können Teammitglieder, die einen Ordner der höchsten Ebene bearbeiten dürfen, den Zugriff auf diesen Team-Ordner verwalten. Wenn Sie nicht möchten, dass Teammitglieder den Zugriff auf einen Team-Ordner verwalten können, ändern Sie diese Einstellung in „Nur Admins“. 

highlighter icon

Hinweis: Bisher betrafen diese Einstellungen nur Team-Ordner auf einer höchsten Ordnerebene. 

Achten Sie darauf, passende Ordnernamen zu verwenden, da Teammitgliedern mit Zugriff auf einen Unterordner der Ordnerpfad zum Ordner der höchsten Ordnerebene angezeigt wird. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie unten im Abschnitt Team-Ordner.

Wenn Sie die App „Dropbox für Salesforce“ verwenden, aktualisieren Sie die App auf Version 1.700 oder auf eine höhere Version.

Schließen Sie alle geöffneten Apps und starten Sie Ihre Geräte neu. 

Schließen Sie alle Apps, die beim Neustart automatisch geöffnet wurden. 

Halten Sie alle Verknüpfungen und Integrationen von Drittanbieter-Apps an.

highlighter icon

Hinweis: Wenn Sie absolute Dateipfade verwenden, werden diese möglicherweise falsch ausgeführt. Sie können wieder aktiviert werden, sobald das Update abgeschlossen ist.

 Lassen Sie die Dropbox-Desktop-App über Nacht laufen.
highlighter icon

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen und Ihrem Team, während des Updates nicht auf Ihre Dropbox-Konten zuzugreifen oder Änderungen an Dateien vorzunehmen. Sobald das Update abgeschlossen ist, werden Sie benachrichtigt und können wieder auf Ihr Konto zugreifen.

App-Entwickler

Wenn Sie App-Entwickler sind und ein Teamkonto nutzen, führen Sie darüber hinaus noch den folgenden Schritt aus:

  • Listen Sie den Inhalt des Teambereichs auf, indem Sie das Stammverzeichnis mithilfe von /files/list_folder mit dem Header „Dropbox-API-Path-Root“ festlegen und den Pfad auf „“ (leere Anführungszeichen) setzen.
highlighter icon

Hinweise:

Nach dem Update: Checkliste

Nach dem Update sollten Admins und Teammitglieder die folgenden Schritte ausführen:

Ändern Sie die Dateipfade von Drittanbietern, die zur Automatisierung den alten Namen des Dropbox-Ordners verwenden, damit diese auch weiterhin einwandfrei funktionieren.

Wählen Sie die einzelnen Ordner aus, die Sie offline verfügbar machen möchten. Wenn Sie diese Auswahl nicht vornehmen, gelten für bestehende Team-Ordner nun standardmäßig die Einstellungen für neue Dateien.

highlighter icon

Hinweis: Wir empfehlen, Nur online als Einstellung für Dateien festzulegen, um die Synchronisierung zu beschleunigen.

 Wenn Ihnen Zugriff auf einen Ordner gewährt wurde, dieser jedoch nicht in der Dropbox-Desktop-App angezeigt wird, aktivieren Sie die selektive Synchronisierung für diesen Ordner.

 Legen Sie fest, ob Teammitglieder Team-Ordner erstellen dürfen.

highlighter icon

Hinweis: Wenn Sie Windows verwenden, wird nach dem Update unter Umständen ein Dialogfeld mit dem Titel Dropbox-Konto kann nicht synchronisiert werden angezeigt. Es kann auch sein, dass der Synchronisierungsstatus auf Dropbox-Konto wird aktualisiert oder Upgrade Datenbank steht. Dies liegt daran, dass während des Updates Apps geöffnet waren, die versuchten, Dropbox zu verwenden. 


Es gibt mehrere Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen. Nachdem Sie eine Option ausprobiert haben, warten Sie bitte einige Minuten, damit Dropbox mit der Synchronisierung beginnen kann. Wenn Dropbox die Synchronisierung dann immer noch nicht startet, versuchen Sie es mit der nächsten Option:
 

  1. Starten Sie Ihr Gerät neu. Schließen Sie alle Apps. Vergessen Sie auch die Apps nicht, die beim Neustart automatisch geöffnet werden. Öffnen Sie dann Dropbox.
  2. Melden Sie sich von Dropbox ab und melden Sie sich wieder an.
  3. Melden Sie sich von Dropbox ab und benennen Sie den Dropbox-Ordner um oder löschen Sie ihn. Melden Sie sich dann wieder an.

Wenn das Problem behoben ist, ändert sich der Synchronisierungsstatus und zeigt an, dass die Synchronisierung läuft. 
 

Wenn Sie sehr viele Dateien synchronisieren möchten, können Sie die Synchronisierungszeit verkürzen, indem Sie sich von Ihrem Dropbox-Konto abmelden. Wir empfehlen, bei der nächsten Anmeldung Ihre Einstellungen für die selektive Synchronisierung zu konfigurieren, damit nur bestimmte Ordner synchronisiert werden.

Verbesserte Ordnerstruktur nach dem Update

Durch das Dateisystem-Update wird die Organisation der Ordner und Dateien Ihres Teams vereinfacht, sodass alle Teammitglieder immer die korrekten Dateien finden und effektiver zusammenarbeiten können. Folgende Verbesserungen werden Sie bei persönlichen Ordnern und Team-Ordnern feststellen:

Jedes Teammitglied erhält einen persönlichen Ordner. 

  • In diesem Ordner werden sowohl die eigenen Dateien eines Teammitglieds als auch die mit ihm geteilten Dateien gespeichert. 
  • Teammitglieder finden diesen Ordner unter /[Name des Teams] Dropbox/[Name des Teammitglieds].
  • Der Name des Dropbox-Ordners ändert sich von „Dropbox [Name des Teams]“ in „[Name des Teams] Dropbox“. 
  • Team-Ordner werden aus den Nutzerordnern in den Dropbox-Ordner verschoben. 
  • Wenn Sie einen Ordner für ein anderes Teammitglied freigeben, wird dieser Person der Pfad zu dem von Ihnen freigegebenen Ordner angezeigt.
    • Beispiel: Ein Team-Ordner mit dem Namen „Design“ enthält einen Ordner mit dem Namen „Marketing“. Der Ordner „Marketing“ enthält einen weiteren Ordner mit dem Namen „Sommer“. Wenn Sie den Ordner „Sommer“ mit einem Teammitglied teilen, wird dieser Person der Dateipfad „Design/Marketing/Sommer“ angezeigt, auch wenn sie keinen Zugriff auf den Ordner „Design“ oder „Marketing“ hat. Der Ordner „Sommer“ wird dem Teammitglied als Ordner mit eingeschränkten Zugriffsrechten angezeigt. Alle Ordner- und Dateiberechtigungen bleiben unverändert.
  • Wenn ein Teamordner umbenannt wird, ändert sich der Name für alle.
  • Admins können Team-Ordner sowohl für Einzelnutzer als auch für Gruppen freigeben.
  • Die Person, die einen Team-Ordner erstellt, entscheidet, wann und mit wem sie ihn teilen möchte.
  • Mitglieder können Inhalte in Team-Ordnern ablegen, indem sie auf der Seite Alle Dateien auf „Dateien und Ordner erstellen oder hochladen“ klicken.

Das Update für Ihr Team aufschieben

Admins können das Datum des Updates über die Verwaltungskonsole verschieben. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich als Administrator bei dropbox.com an.
  2. Klicken Sie auf Verwaltungskonsole.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Teamprofil.
    • Das geplante Datum für das Update wird unter Dateisystem-Update angezeigt.
  5. Klicken Sie auf das erste Drop-down-Menü, um im Kalender ein Datum auszuwählen.
  6. Klicken Sie auf das zweite Drop-down-Menü, um eine Uhrzeit auszuwählen.
War dieser Artikel hilfreich?

Das tut uns leid.
Was können wir noch verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!
Wie hat Ihnen dieser Artikel konkret geholfen?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Antworten der Community

Andere Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten